Rad- und Wanderwege

Die Region rund um Muhr a.See ist auf Grund der geographischen Gegebenheiten ein ideales Urlaubsgebiet sowohl für Wanderer als auch für Radfahrer.

Radtouren im Umkreis von 30 km sind auch ohne E-Bikes problemlos fahrbar, aber auch anspruchsvollere Streckenführungen sind möglich. Die Landschaft wird für Wanderer und Radfahrer nie langweilig. Weite Wiesenauen (Wiesmet) wechseln sich ab mit dichten Waldbereichen (Mönchswald). Die Wege führen vorbei an uralten Schlössern (Schloss Altenmuhr), vorbei an Flüssen und Seen und durch geschichtsträchtige Orte hindurch, deren Namen jedermann bekannt sind, man denke nur an Wolframs-Eschenbach oder auch Spalt.

Die zahlreichen Rad- und Wanderwege erfüllen bestimmt jede Erwartung.

Hier einige Beispiele:

Unsere kleine Broschüre W(u)anderbares Muhr beinhaltet in Kurzporträts sechs wunderschöne Wanderwege rund um Muhr a.See. Sie wurde unter anderen von Willy Weißel, Manfred Fitzner, Hilde und Wolfgang Bickel liebevoll zusammengestellt und kann in der Tourist-Info für 1,00 € Schutzgebühr gekauft werden.

Folgende Wege sind beschrieben:

Weg 1 Denkmäler, Kirchen, Storchennester gelbe Markierung, 5 km Länge, Dauer ca. 2 Stunden. Vom AIZ vorbei am Schloss Altenmuhr zur Kirche St. Johannis mit dem Storchennest auf dem gegenüberliegenden Pfarrhaus. Weiter zum Judenhof mit dem Gedenkstein an die  Synagoge. Von dort zum Kriegerdenkmal und jüdischen Ehrenmal in der Kirchenstraße, weiter durch das Torhaus zum Fischerbrunnen, die Stadelner Straße zur St. Walburga mit dem dahinter befindlichen Walburgabrunnen, durch die Kreuzgasse zum Schweinehändlerbrunnen, vorbei am Heimatvertriebenen-Denkmal am Bahnhof zur Storcheninfo mit web-cam und Storchennest auf der Kirche St. Jakobus. Die Freiherr-von-Lentersheim-Straße bis zum Gedenkstein am ehemaligen Standort des Schlosses Neuenmuhr. Die Gunzenhäuser und die Frankenstraße entlang zur Bahnunterführung, von dort den Hang des Wehlenbergs hinauf zum Franziskus-Kerchla. Weiter über die Julienstraße zum Witwenschlösschen und von dort zurück zum AIZ.

Weg 2 Panorama Wanderweg grüne Markierung, 5 km Länge, Dauer ca. 1,5 Stunden. Vom AIZ durch das Torhaus, die Stadelner Straße entlang bis zur B13, weiter die Bergstraße entlang, nach ca. 100 m links in die Flurstraße, dann hinauf nach Wehlenberg, an der Linde am Ortseingang rechts bis zum Waldrand. Genießen Sie die herrliche Panoramaaussicht nach Westen ins obere Altmühltal, nach Osten zum südfränkischen Jura mit der Wülzburg am Horizont, nach Süden auf den Altmühlsee und nach Südwesten bis zum Hesselberg. Schwer beladen mit unvergesslichen Eindrücken gehen Sie bergabwärts bis zum Gewerbegebiet, unterqueren die B13 samt Bahnlinie und wandern die Bahnhofstraße zurück zum AIZ.

Weg 3 Wanderweg Vogelinsel braune Markierung, 7 km Länge, Dauer ca. 2,5 Stunden. Vom AIZ durch das Torhaus, links in den Hölzlesweg, dorfauswärts bis zum Nesselbachzuleiter. Entweder davor auf dem Damm oder nach dem Nesselbachzuleiter unterhalb des Dammes links bis zum Düker (Flusskreuzung Altmühl/Nesselbachzuleiter) und weiter bis zur Brücke an der Straße nach Streudorf und am Nordufer des Altmühlsees entlang bis zur Vogelinsel. Von dort weiter bis zum Seezentrum Muhr, weiter nach Neuenmuhr zur Kirche St. Jakobus und über die Bahnhofstraße zurück zum AIZ.

Weg 4 Wanderweg Kellerwald blaue Markierung, 4 km Länge, Dauer ca. 1 Stunde. Vom AIZ durchs Torhaus, die Stadelner Straße entlang bis zur B13, nach der Kreuzung links aus Stadeln hinaus bis zum rechterhand liegenden Weiher. Dem Weg durch die Streuobstwiesen hinauf zum Kellerwald folgen. Als Abstecher können Sie rechts die ca. 200 m zum Franziskus-Kerchla wandern, dann zurück und hinausf nach Wehlenberg. Am obersten Punkt genießen Sie von einer kleinen Ruhebank aus die Aussicht über den Möchswald und bis hinüber ins obere Altmühltal. Von Wehlenberg aus führt Sie der ausgeschilderte Weg wieder hinab bis zum AIZ.

Weg 5 Wanderweg Nesselbachtal orange Markierung, 6 km Länge, Dauer etwa 2 Stunden.Vom AIZ aus durchs Torhaus, die Stadelner Straße bis zur B13, diese überqueren und dann links entlang der Bundesstraße bis zum Rand des Mönchswaldes, ab hier gehts durchs Nesselbachtal, vorbei an Biberburgen und Biotopen, durch ein kleines Wäldchen hindurch bis zu einem Fischweiher. Rechts schwenkend verlassen Sie den Wald und kommen unterhalb vorn Wehlenberg wieder in freies Gelände, wo Sie auf einer kleinen Sitzbank einige ruhige Minuten lang mit dem friedlichen Nesselbachtal vor Augen "die Seele baumeln" lassen können. Entlang der Straße geht es dann zurück nach Stadeln und ins AIZ.   

Weg 6 Permanenter IVV Wanderweg Altmühlsee - weiße Schilder mit grüner Aufschrft, 10 km Länge, Dauer etwa 2 Stunden 30 Minuten oder weiße, rot umrandete Hinweispfeile, 5 km Länge, Dauer etwa 1 Stunde 15 Minuten.
Nach dem Start am Vereinslokal "Zur Eisenbahn" führt der Wanderweg an den Mönchswald, einem zusammenhängenden Nadelwaldgebiet von fast 1000 ha, dann hinauf nach Wehlenberg, einem beschaulichen Ortsteil von Muhr a.See. Dort erwartet sie ein herrlicher Panoramablick über das Altmühltal und den Altmühlsee. Nach diesem herrlichen Rundblick geht es direkt zum Muhrer Seezentrum. Nach einem kurzen Aufenthalt führt die Wegstrecke zur Vogelinsel, einem Naturparadies, in dem ca. 300 verschiedene Vogelarten beheimatet sind. Weiter wandern Sie entlang des Nesselbachüberleiters, an der Kirche St.Johannis und am Schloss Altenmuhr vorbei zurück ins Dorf, zum Ziel im Gasthaus "Zur Eisenbahn". Der Wanderweg ist ganzjährig begehbar, IVV-Kontrollstellen befinden sich auf der Strecke. IVV-Wertungsstempel und die mögliche Volkssportauszeichnung werden nur an die Wanderer vergeben, die die Startgebühr in Höhe von 1.50 Euro bezahlt und die vorgeschriebenen IVV-Regularien eingehalten haben.
Betreiber: Wanderfreunde Muhr a.See, Vereinslokal gleichzeitig Start und Ziel, Tel.: 09831 3074

Hinweis: Alle Wege können auch mit dem Fahrrad gefahren werden.

 

Wanderweg "Der Seenländer"
Die Gemeinde wird auch von dem Wanderweg "Der Seenländer" tangiert. Nähere Informationen erhalten Sie unter 
http://www.fraenkisches-seenland.de/wege/der_seenlaender-528/


"Radwandern rund um den Altmühlsee", Radkarte 3,50 Euro
Tour Nr. 1: Altmühlsee - Muhr a.See - Haundorf - Gräfensteinberg - Gunzenhausen Länge: 26 km
Tour Nr. 6: Altmühlsee - Muhr a.See - Büchelberg - Laubenzedel - Gunzenhausen Länge: 21 km
Tour Nr. 8: Ornbau - Weidenbach -Triesdorf - Neuses - Merkendorf - Waizendorf - Wolframs-Eschenbach - Adelmannsdorf - Mitteleschenbach - Muhr a.See - Ornbau Länge : 40 km
Tour Nr. 9: Wolframs-Eschenbach - Drei Buchen - Muhr a.See - Altmühlsee - Merkendorf - Wolframs-Eschenbach Länge: 23 km
Tour Nr. 9a: Merkendorf - Wolframs-Eschenbach - Mönchswald - Muhr a.See - Altmühlsee -Merkendorf Länge: 21 km

Storchenradwanderweg
Meister " rAde l bar"
Mit dem Storch unterwegs im Altmühltal Drei Rundstrecken von insgesamt 65 Kilometern.

Radwandern "Tore - Türme - Schlösser"
von der Heide bis zum Mönchswald; Länge 86 km Radkarte 1,00 Euro

INFO- Radwandern, Radkarte 0,80 Euro
- Altmühlsee - Brombachsee - Altmühlsee (22 km)
- Haundorf - Haundorfer Weiher - Muhr a.See - Altmühlsee (6 km)
- Rothsee- Altmühlsee: Allersberg - Roth - Abenberg - Wassermungenau - Untereschenbach - Mitteleschenbach - Haundorf - Muhr a.See (55 km)
- Fränkischer Seenland-Weg: Ornbau - Muhr a.See - Schlungenhof - Gunzenhausen - Langlau - Ramsberg - Allmannsdorf - Röttenbach - Altenheideck - Laffenau - Hofstetten - Hilpoltstein - Heuberg -Allersberg (66 km)
"Altmühltal-Radweg"
KOMPASS-Radtourenkarte Nr. 146, 4,95 Euro
von Gunzenhausen bis Kelheim, Weglänge 160 km mit Radrouten im "Fränkischen Seenland"

Wanderwege "Fränkisches Seenland"
KOMPASS-Wander- und Bikerkarte Nr. 174, 6,95 Euro "Alemannenwanderweg": Wanderparkplatz/Heidweiher- Sinderlach - Schnackenmühle - Büchelberg - Wehlenberg - Muhr a.See - Altmühlsee - Schlungenhof - Wanderparkplatz/Heidweiher (20 km) Rangau-Randweg: Pleinfeld-Niederoberbach, Teilbereich von Pleinfeld bis Ornbau (32 km)

Parkplätze
Aussichtspunkt Straßenbrücke B13: 20 PKW und 5 Busparkplätze, vier Rasttischgarnituren
Altmühlseeinformationszentrum: 30 PKW
Dorfplatz Rosenau: 15 PKW und 3 Busparkplätze
Parkplatz am 1.FCA-Sportzentrum, über die Fichtenstraße erreichbar: 35 PKW Stellplätze
Parkplatz an der Vogelinsel, über die Fichtenstraße erreichbar: 40 PKW Parkplätze
Bahnhof: 25 PKW und 4 Busparkplätze
Mönchswald B13, Nähe Forsthaus: 10 Parkplätze für Wanderer
Ortseingang Süd: Informationstafel mit 5 PKW Stellplätzen
Seezentrum Muhr: 330 PKW Stellplätze und 10 Busparkplätze

Fahrradverleih

Fahrrad Rudolf Krüger
Fichtenstraße 5, 91735 Muhr a.See
Tel.: 09831 5389
Gebühr nach Vereinbarung, 75 Fahrräder (Fahrräder mit Kindersitz, Kinderräder, Tandems, Dreirad, italienisches Tretmobil)

SAN-Aktiv-TOURS
See-Zentrum-Muhr a.See
Mobiler Fahrradverleih, 450 Fahrräder aller Größen, sowie Rikschas, Tandems, Kinderanhänger. Damen-, Herren- und Kinderräder 8 Euro pro Tag, bis 2 Stunden 3.50 Euro, bis 4 Stunden 6 Euro. Abendtarif (18:00 bis 9:00 Uhr) 5.50 Euro, Fitnessbikes 13 Euro/Tag, bis 2 Stunden 6.50 Euro
Reservierung und Buchung: Tel.: 09831 4956, Fax: 09831 80594
Internet: www.san-aktiv-tours.de

E-Bike Ladestation

Für die E-Bikes steht selbstverständlich auch in Muhr a.See eine Ladestation zur Verfügung. An der Storcheninformation (Neuenmuhrer Weg 27, bei der Kirche St. Jakobus) können E-Biker den Akku ihres Fahrrades z.B. während einer kleinen Rast in abschließbaren Fächern aufladen. Bitte passendes Ladegerät mitbringen. Weitere Infos: www.stromtreter.de

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok