Fundsachen


Fundsachen müssen beim Fundbüro der Gemeinde Muhr am See abgegeben werden. Dort werden sie maximal sechs Monate aufbewahrt.
Haben Sie etwas im Bereich der Gemeinde verloren, können Sie sich erkundigen, ob es bereits bei uns abgegeben wurde.
Werden die Fundsachen innerhalb eines halben Jahres vom Verlierer nicht abgeholt, geht das Eigentum an der Fundsache auf die Gemeinde oder den Finder über.
Meldet sich der Verlierer, steht dem Finder Finderlohn zu, dieser beträgt bei einem Wert der Fundsache bis 500 Euro fünf Prozent des Wertes und vom Mehrwert drei Prozent.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok